narathon 09 „Faulenzen“

Heute werde ich ohne schlechtes Gewissen pausieren, denn immerhin bin ich ja gestern 9km gelaufen. Kann ich mir jetzt nicht vielleicht sogar eine ansehnliche Halbmarathonzeit vornehmen? Mir rennt die Zeit davon, ich hab noch so viel vor. Intervalle, laufen mit Anderen, Umfänge steigern.  Vielleicht kann ich es schaffen, immerhin bin ich sehr motiviert.

von 0 auf 21. mein weg zum halbmarathon in 42 tagen. der „narathon“ ein tagebuch von denise m’baye

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.